Montag, 3. August 2015

Nur noch einmal schlafen..

Hallo ihr Lieben,

wie schnell ist die Zeit vergangen..vor einem Jahr habe ich gerade erfahren, dass ich für Brasilien angenommen bin, aber alles war noch so unklar. Es war noch so weit weg, so viel konnte und ist auch noch passiert. Mit dem Countdown habe ich angefangen als es noch 420 Tage waren und jetzt steht da eine 1.
 Freitag war der letzte Schultag und am Samstag meine Abschiedsparty und das hieß: Abschied von meinen Freunden.  Es ist aber immer noch so surreal, dass ich all diese Menschen jetzt für 11 Monate nicht sehen werde. Ich glaube ich werde das auch erst richtig begreifen, wenn ich dort bin. Ich denke aber, dass mir dadurch der Abschied auch leichter fiel und wenn ich mich so umhöre, dann merke ich, dass es vielen Austauschschülern so geht.
Ich werde nur noch einmal hier in meinem Zimmer schlafen, eine letzte Nacht in Deutschland für die nächsten 11 Monate. Es ist schon krass, dass es morgen losgeht.
Heute Abend werde ich noch mit meinen Eltern essen gehen und morgen heißt es dann wirklich:
Goodbye Deutschland!
Morgen um diese Uhrzeit werde ich gerade langsam einsteigen können für den ersten Flug des Tages. Um 18.00 geht es dann von München nach Frankfurt und von dort aus dann weiter nach Rio de Janeiro.
Dann werde ich auch all die anderen Austauschschüler wiedersehen, die ich schon seit der VBT oder sogar schon seit dem Austauschschüler-Treffen kenne. Zwei können morgen aber wahrscheinlich leider nicht mitfliegen, da sie entweder krank sind oder das Visum nicht rechtzeitig bearbeitet wurde. Ich hoffe die beiden können dann trotzdem bald nach kommen!
Nachdem ich heute noch einen Kampf mit den Gepäckbestimmungen hatte und trotz allen Hoffens die Waage am Ende 29kg angezeigt hatte, ist es jetzt nachdem ich viel zu viel raus tun musste doch irgendwie auf 23kg gekommen. Nur mein Handgepäck wiegt jetzt leider einiges mehr und ich hoffe, dass es da morgen keine Probleme gibt. Leider musste ich vor allem einige Gastgeschenke (so das ich trotzdem noch für jeden was habe) wieder auspacken, aber diese wird meine Mama so bald wie möglich nachschicken und ich hoffe es passt trotzdem erstmal. Ich musste auch viele Klamotten wieder auspacken, aber Hauptsache es sind jetzt irgendwie 23kg.
Ich hoffe nur, dass das Paket dann nicht erst nach 3 Monaten ankommt und es auch günstiger ist als die Übergepäckskosten, denn sonst hätte ich mir das Ganze auch sparen können.
Naja, ich freu mich auf jeden Fall auf morgen, auch wenn ich es noch nicht wirklich realisiert habe.
Morgen geht es los in das Abenteuer meines Lebens!
Und das war jetzt wirklich schon mein letzter Post aus Deutschland:) Ich versuch mich wieder zu melden, sobald ich mal Zeit habe und es nicht mehr ganz so stressig ist, wie es wohl jetzt am Anfang erstmal werden wird. Also das nächste was ihr von mir hören werdet ist ein Bericht über meine ersten Tage in Brasilien.

Bis dahin schöne Ferien an alle, die Ferien haben und genießt noch den Sommer während ich in den harten Winter nach Brasilien fliege.

Até breve,

eure Lisa:)


"We travel not to escape life, but for life not to escape us"

"In the end we only regret the chance we didn't take"

"To travel is to take a journey into yourself"




Kommentare: